Freiheit für Meşale Tolu

Verfasst von admin am 2. Oktober 2017 - 20:29
Presseinformation zur Veranstaltung und Autokorso aus Solidarität und Protest gegen den Prozess in der Türkei

Am 11. Oktober beginnt in Silivri nahe Istanbul / Türkei der Prozess gegen die Journalistin Meşale Tolu und 17 weitere Mitangeklagte. In der Türkei sind derzeit über 160 Journalistinnen und Journalisten inhaftiert, denen meist pauschal vorgeworfen wird, „Propaganda für eine terroristische Organisation“ verbreitet zu haben. Das Erdogan-Regime setzt alles daran, die demokratische und die kurdische Opposition mit dem Vorwurf des „Terrorismus“ zum Schweigen zu bringen.

Meşale Tolu hat von 2007 bis 2012 an der Frankfurter Goethe-Universität studiert. Seit April 2017 ist sie in der Türkei in Haft.

Nach der Festnahme des Journalisten Deniz Yücel im Februar diesen Jahres hat wohl kein „Fall“ in der BRD so ein Aufsehen erregt wie der Willkür-Akt des Erdogan-Regimes gegen diese junge linke Journalistin mit deutschem Pass.

In Frankfurt hat sich ein Solidaritätskomitee für die Freiheit von Meşale Tolu und die Freiheit aller politischen Gefangenen in der Türkei gegründet.

Zum bevorstehenden Prozess findet am 5. Oktober eine Veranstaltung u.a. mit Alirıza Tolu, dem Vater von Meşale Tolu, statt.

5. Oktober 2017, 19.00 Uhr | DGB-Haus | Willi-Richter-Saal

Am Tag des Prozessauftakt von Meşale Tolu demonstriert das Solidaritätskomitee mit einer Fahrradrally und Autokorso gegen die Unterdrückung in der Türkei.

11. Oktober | Auftakt: 16.00 Uhr | Gutleutstraße (Höhe Postverteilzentrum) | Dauer: bis ungefähr 19.00 Uhr

Für Rückfragen: 0157 81396981
Mail: freiheit-fuer-mesale-tolu-frankfurt@web.de

Short URL

NoTroika Rhein-Main - powered by www.linksnavigator.de Drupal theme by Kiwi Themes.