Klage der Demo-Veranstalter*innen
Verfasst von admin am 17. Juni 2014 - 12:27

soli_blockupy_2013-06-08zeichnung02.jpgAm 1. Juni 2013 stoppte die Polizei die angemeldete und vom Gericht bestätigte Demonstration von Blockupy Frankfurt, ehe sie das Gebäude der Europäischen Zentralbank erreichte. Fast tausend Teilnehemende wurden bis zu neun Stunden in einem Kessel festeghalten, über zehntausend weiteren wurde ihr Demonstrationsrecht praktisch genommen.

Gegen dieses Anhalten der Demonstration und gegen das Festhalten von Teilnehmenden im Kessel haben die Veranstalter geklagt.
Beide Punkte werden am Montag, den 23. Juni 2014 - 10:00 Uhr - vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt, Adalbertstr. 18, Saal 1 verhandelt.

Öffentliche Beteiligung ist dringend erwünscht.

Eine Information der Blockupy AG AntiRepression
Verfasst von Ag AntiRep am 30. Mai 2014 - 15:39

gesicht_schwarzer_balken.jpgIm Zusammenhang mit den Repressalien und juristischen Nachwirkungen der Blockupy-Proteste von 2013, wurde bekannt, dass Polizeibehörden versuchen, auch hier den „genetischen Fingerabdruck“ einzuführen. Wir wurden darüber informiert, dass in den vergangenen Wochen ein Aktivist durch den Frankfurter Staatsschutz (K41) aufgefordert wurde, „freiwillig“ eine DNA-Probe zur „Identitätsfeststellung in zukünftigen Strafverfahren“ bei der Polizei abzugeben. Die Maßnahme steht im Kontext eines Strafverfahrens, in welchem dem Betroffenen vorgeworfen wird, während der Blockupy-Aktionstage 2013 eine Polizistin getreten und sich so einer „gefährlichen Körperverletzung“schuldig gemacht zu haben.
Da der Aktivist der Vorladung zur DNA-Abgabe nicht nachgekommen ist, könnte als nächster Schritt ein richterlicher Beschluss zu einer DNA-Zwangsentnahme folgen.

Rede zu Blockupy auf der Gezi-Kundgebung am 28. Mai auf der Alten Oper
Verfasst von online.red am 30. Mai 2014 - 11:49

Ich bin von der Interventionistischen Linken und bei NoTroika Rhein Main, dem regionalen Blockupy – Bündnis. Ich möchte nun ein paar Worte zu den diesjährigen Blockupy Protesten sagen.

Die Kundgebung heute trägt das Motto "Vom Gezi Park nach Frankfurt". Ziel ist es in Solidarität zusammenzustehen und die Parallelen unserer Kämpfe aufzuzeigen. Ich war selbst noch nie in der Türkei und habe wenig Kenntnis über die Linke dort. Das sage ich gleich zu Beginn. Dennoch sehe ich einige Gemeinsamkeiten:

Sowohl bei den Gezi Protesten als auch bei Blockupy ist der Ausverkauf unserer Städte ein wichtiges Thema. Beide Proteste haben mit massiver staatlicher Repression zu kämpfen, die die Berichterstattung dominierte. Aber es gibt auch handfeste Unterschiede. In der Türkei wurden zumindest zeitweise hunderttausende mobilisiert. Eine derartige Dynamik konnten wir mit Blockupy bisher nicht erzeugen. In der Türkei wurden mehrere Menschen bei den Protesten getötet. Dies ist eine Bedrohung, mit der wir uns hier, bei aller Repression, nicht konfrontiert sehen.

Blockupy und Gezi fanden im letzten Jahr zur gleichen Zeit statt. Als wir heute vor genau einem Jahr unser Camp Anticapitalista im Rebstockpark errichteten, wurden auch die ersten Zelte im Gezi Park in Istanbul aufgestellt. Damals rechnete wohl noch niemand mit einer derartigen Explosion des Widerstands in der Türkei.

Bilder vom 3. Zaunspaziergang am 25. Mai
Verfasst von online.red am 30. Mai 2014 - 11:33

tw3zspg01.pngtw3zspg02.png
Am 25. Mai wurden in Frankfurt die internationalen Aktionstage mit dem monatlichen Spaziergang am EZB-Zaun beendet, diesmal unter dem Thema "Krise und Grenze", das die Verbindung von Krisenpolitik und Grenzregime herstellte.

#MayofSolidarity-Aktionstage gehen weiter
Verfasst von online.red am 22. Mai 2014 - 14:16

jhv2014db01.jpg
Auch dieses Jahr hat Blockupy in Frankfurt für einen nicht ganz reibungslosen Ablauf der Jahreshauptversammlung der Deutschen Bank gesorgt:

PMs der regionalen und bundesweiten Blockupy-Büdnnisse am 17. Mai 2014
Verfasst von admin am 18. Mai 2014 - 7:56

17052014_berlindemo.jpg

  • Pressemitteilung Bundesweites Blockupy-Bündnis 17. Mai 2014 - 15 Uhr: Blockupy-Demonstrationen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart / Aktionen Zivilen Ungehorsams im Rahmen Europäischer Aktionstage
  • Pressemitteilung Bundesweites Blockupy-Bündnis 17. Mai 2014 - 17.15 Uhr: Mehr als 10.000 bei Blockupy-Demos in vier Städten
  • Stuttgart, den 17. Mai 2014: Blockupy: Aktionen des zivilen Ungehorsams in Stuttgart
  • Pressemitteilung 18.05.2014 - Antifa AK Köln: Erfolgreiche Protestaktion gegen Kapitalismus und Rassismus am Düsseldorfer Flughafen
  • Blockupy Plattform Berlin - Pressemitteilung, 17. Mai 2014: 3500 auf Blockupy Demo in Berlin
  • Bisherige Onlineberichte von Zeitungen zu den Aktionstagen (Stand 17.5., 20h:
Auftakt zur europaweiten Blockupy-Aktionswoche in Frankfurt
Verfasst von online.red am 17. Mai 2014 - 7:50

20140516_auftakt.jpg

Europäische Aktionstage "Grenzenlos solidarisch - Für Demokratie von unten" gestartet
Verfasst von admin am 15. Mai 2014 - 19:50

Pressemitteilung Blockupy-Bündnis 15. Mai 2014

In den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstags haben sich etwa 1000 Menschen in Brüssel versammelt, um den großen Lobby-Gipfel zwischen Wirtschaft und Politik "Bussness Europe" zu blockieren. Zahlreiche Gruppen machten sich Richtung Tagungsort auf den Weg. Völlig ohne Vorwarnung oder erkennbaren Auslöser setzte die Polizei Wasserwerfer gegen die Protestzüge ein, kesselte Demonstrierende ein und nahm etwa 250 von ihnen fest.

Short URL

Inhalt abgleichen
NoTroika Rhein-Main - powered by www.linksnavigator.de Drupal theme by Kiwi Themes.